Mini Authentic Malay Cooking by Ismail [epub, ISBN: B00H128HRI]


  • Full Title : Mini Authentic Malay Cooking (Periplus Mini Cookbook Series)
  • Autor: Ismail
  • Print Length: 117 pages
  • Publisher: Periplus Editions
  • Publication Date: December 10, 2013
  • Language: English
  • ISBN-10: B00H128HRI
  • ISBN-13: 978-0794605964
  • Download File Format: epub

>>>Download<<<

Malay cooking is known for being vibrant and flavorful. Authentic Malay Cooking contains over 40 healthy, easy, and authentic Malay recipes that you can make in your own home. Many recipes in this cookbook also have some influence from other ethnic groups in Malaysia, such as the Chinese or the Indians. Authentic Malay Cooking has recipes for snacks, rice, noodles, poultry, meat, seafood, vegetables, and desserts. Recipes include:

  • Nasi lemak
  • Nasi dagang
  • Chicken satay
  • Serunding daging
  • Sambal kelapa
  • Rojak
  • Tepung pasung
  • And many more!

Also included in this book are unit conversion tables, dual unit measurements, an overview of the most essential Malay ingredients, and over 35 clear photos. Each recipe includes cook time, prep time, and serving sizes. Enjoy!

 

>>>Download<<<

Keywords

wine finder, saffron indian restaurant, how to lose belly fat, new zealand wine, order pizza online near me, chicken salad, indian restaurant buffet, halloween cupcakes, quick chicken recipes, pound cake recipe, beer finder, vegetable potstickers, butter chicken recipe slow cooker, candy shop, spanish wine, lo mein egg noodles, cooking channel, roast chicken recipe, pet chicken, light beer,
n Sandböden Nord- und Ostdeutschlands. In der Küche ist Lupine ebenso flexibel einsetzbar wie Soja. Sie bekommen sie beispielsweise in Form von Bratlingen, Würstchen und Geschnetzeltem im Bioladen.

TEMPEH SUPERSTAR

Tempeh, eines meiner absoluten Lieblingsprodukte, kommt ursprünglich aus Indonesien. So weit müssen Sie aber nicht reisen: Sie bekommen ihn in jedem Bio- oder Asienladen. Wie wird er gemacht? Klar, aus Sojabohnen. Eine Schimmelpilz-Impfung setzt den Fermentationsprozess in Gang, der die Bohnen sehr bekömmlich macht und für reichlich gut verwertbare Nährstoffe sorgt. In der Küche gilt: Tempeh immer gut anbraten oder frittieren und beherzt würzen. Womit, entscheiden Sie: Ähnlich wie Naturtofu schmeckt auch Tempeh ziemlich neutral und nimmt aufgrund seiner Konsistenz jedes Gewürz dankbar an.

VEGANE TAUSCHBÖRSE TEIL 2

VEGANISTAS SIND CLEVERE NASCHKATZEN: OB BEIM BACKEN ODER IN DER DESSERTKÜCHE, SIE TAUSCHEN EIER, MILCH UND GELATINE EINFACH AUS – UND KEINER MERKT’S.

WENN ICH ZUM BEISPIEL MEINEN KÄSEKUCHEN AUF DEN KAFFEETISCH STELLE, GIBT’S IMMER DIE GLEICHEN ZWEI REAKTIONEN IN IMMER DER GLEICHEN REIHENFOLGE: »WOW, WIE LECKER!« UND: »WAS, DA IST ECHT KEIN FRISCHKÄSE DRIN?«

AGAR-AGAR!

Was klingt wie ein martialischer Schlachtruf, ist in Wahrheit ein überaus geniales Geliermittel aus Rotalgen, das in der veganen Küche vielfältig einsetzbar ist: in Flans und Puddings, als Tortenguss, in Pasteten, Terrinen und und und. Als Faustregel gilt: 1 l Flüssigkeit geliert mit 10 g Agar-Agar schnittfest; und wenn Sie ein Rezept mit Gelatine »veganisieren« möchten, ersetzen Sie 6 Blatt Gelatine durch 5 g Agar-Agar. Das Pulver wird in die Flüssigkeit eingerührt und dann ca. 2 Min. aufgekocht. Und nicht erschrecken: Agar-Agar geliert erst nach dem Abkühlen.

NEULING AUS ASIEN

Kudzu oder auch Kuzu wird aus den Knollen der »Pueraria lobata«, einer japanischen Kletterpflanze hergestellt, die auch unter dem Namen »Weltengrün« bekannt ist. Sie bekommen es in Klümpchen- oder Bröckchenform im Bioladen. Kudzu wird vor der Verwendung mit der Rückseite eines Kochlöffels zerdrückt und dann in Wasser aufgelöst. Zum Binden genügt es dann, das komplett gelöste Pulver in die warme Flüssigkeit einzurühren – es darf nicht gekocht werden. Übrigens: Das weiß-klumpige Pulver eignet sich auch wunderbar als Ei-Ersatz beim Panieren. Auch hier gilt: vorher in Wasser auflösen.

BINDET GUAR-ANTIERT!

Mein Favorit unter den Gelier- und Bindemitteln: Guarkernmehl aus den Samen der Guarbohne.

Was ich so praktisch daran finde: Es bindet sowohl warm als auch kalt und taugt damit für die Vanillecreme von > ebenso wie für eine wunderbar sämige Sauce hollandaise (siehe >). Merke: 1 g Guarkernmehl, also ca. ½ TL, bindet 150 ml Flüssigkeit. Auf den Packungen wird es übrigens auch unter den Bezeichnungen Guar und Guarmehl gelistet.

VEGANE ZAUBER-EI

Hätten Sie’s gedacht? In herzhaftem Gebäck geben 2 EL Leinsamen (geschrotet und in 3 EL lauwarmem Wasser angerührt) so viel Bindung wie 1 Ei. Zusatzplus: Sie liefern obendrein wertvolle Omega-3-Fettsäuren.

Wenn es um die Lockerung von Kuchen-, Pfannkuchen- und Waffelteig geht, nehmen Sie pro Ei 1 gestrichenen TL Backpulver. 1 Schuss Mineralwasser macht den Teig extra fluffig.

Auch Früchte sind veganer Ei-Ersatz: 3 EL Apfelmus oder ½ reife Banane ersetzen in Rührteigen 1 Ei und machen Muffins und Co. schön saftig und locker. Der Unterschied zwischen beiden: Banane schmeckt ein wenig heraus.

Mit Sojamehl und Speisestärke lässt es sich ebenfalls gut backen, und zwar mit 1 TL pro Ei. Was die beiden unterscheidet: Sojamehl wirkt bindend und lockernd, Stärke bindet nur. Auch zu beachten: Sojamehl verändert ein wenig den Geschmack. Darum verwende ich es nur, wenn maximal 1–2 Eier ersetzt werden müssen. Ganz bequem: fertiges Ei-Ersatzpulver aus Stärke, Tapioka und pflanzlichem Verdickungsmittel, mit dem Sie sogar »Eischnee« zaubern können.

ABER BITTE MIT SAHNE!

Dass Sie Butter durch pflanzliche Margarine ersetzen können, klingt vielleicht erst einmal banal, aber: Margarine ist nicht immer vegan, denn oft werden ihr Speisefettsäuren zugesetzt, die tierischen Ursprungs sein können. Darum Augen auf beim Einkauf! Für das Sahnehäubchen auf dem fertigen Kuchen gibt es pflanzliche Sahne (z. B. aus Soja, Reis oder Kokos).

Ein Blick aufs Etikett verrät, ob sie sich steif schlagen lässt. Mit reiner Kochsahne bzw. »Kochcreme« geht das nämlich nicht. Für besonders standfeste Sahnetuffs wie bei Oma können Sie auf 200 ml vegane Sahne 1–2 Pck. Sahnefestiger zugeben.

SEITAN

GRUNDREZEPT

SEITAN KOMMT AUS ASIEN UND IST DER FLEISCHERSATZ SCHLECHTHIN. AN FAULEN TAGEN KAUFE ICH IHN IM BIOMARKT. UND WARUM DANN SELBER MACHEN? WEIL SO VON FLACHEN »SCHNITZELN« BIS ZU KUGELRUNDEN »KLÖSSCHEN« ALLES MÖGLICH IST!

DAS PFLANZENFLEISCH SCHLECHTHIN

300 g Glutenpulver (siehe >)

1 Zwiebel

4 Knoblauchzehen

1 frische Chilischote

2 Lorbeerblätter

3 EL Sojasauce

1 TL Fenchelsamen (nach Belieben)

2 EL Agavendicksaft (siehe >)

Salz

AUSSERDEM

1 großes Glas mit Schraubdeckel (ca. 2,5 l Inhalt; beispielsweise ein großes Gurkenglas)

FÜR CA. 700 G SEITAN

Zubereitungszeit: ca. 20 Min.

Garzeit: ca. 50 Min.

Pro 100 g ca. 190 kcal, 35 g EW, 2 g F, 7 g KH

1 Das Glutenpulver in einer Schüssel mit 300 ml Wasser vermengen und mit einem Schneebesen zu einem homogenen Teig verarbeiten. Den Teig dritteln, zu Klößen formen und kurz beiseitestellen.

2 Die Zwiebel schälen und halbieren. Die Knoblauchzehen schälen. Die Chilischote waschen. In einem großen Topf 2,5 l Wasser aufkochen. Zwiebelhälften, Knoblauch, die ganze Chilischote und die übrigen Zutaten hinzugeben und die Brühe kräftig mit Salz abschmecken. Sie sollte leicht überwürzt sein, damit der Seitan möglichst viel Geschmack annimmt.

3 Die Seitanklöße in das Glas geben und mit der kochenden Brühe übergießen. Das Glas locker verschließen (den Deckel nicht ganz aufschrauben) und zurück in den Topf stellen. So viel Wasser angießen, dass das Glas zu drei Vierteln im Wasser steht, und zum Kochen bringen. Danach auf mittlere Hitze reduzieren und 50 Min. köcheln lassen.

4 Das Glas nach Ablauf der Garzeit vorsichtig herausnehmen (Achtung, heiß!) und die Brühe durch ein Sieb abgießen. Die Flüssigkeit aus dem Glas auffangen, sie kann für die nächste Portion Seitan noch einmal verwendet werden.

MEINE PRAXISTIPPS

Der fertige Seitan hält sich, luftdicht in einem Gefrierbeutel verpackt, 2–3 Wochen im Kühlschrank und mehrere Monate im Tiefkühlfach. Er kann wie Fleisch verarbeitet werden und nimmt jede Würze dankbar auf: Verarbeiten Sie ihn, klein geschnitten und pikant gewürzt, zu »Gyros« oder Geschnetzeltem oder mixen Sie ihn in der Küchenmaschine klein und formen Sie Frikadellen daraus.

Alternativ zu Glutenpulver können Sie auch einfach Weizenmehl verwenden: Für 500 g Seitan 1 kg Weizenmehl (Type 405 oder 550) mit 1 l Wasser verkneten und 1 Std. ruhen lassen. Den Teig in einem Sieb unter fließendem Wasser so lange kneten und auswaschen, bis das Wasser klar bleibt und eine schwammige Masse entstanden ist. Diese Masse wird dann wie oben in Brühe gekocht, je nach Rezept in größere oder kleinere Stücke geschnitten und weiterverarbeitet.

GUTEN MORGEN!

VEGAN FRÜHSTÜCKEN

AUFGEWECKTE IDEEN FÜR EINEN GUTEN START IN DEN TAG: UNTER DER WOCHE SIND SMOOTHIES UND FRUCHTSALATE FIX ZUBEREITET, UND ZUM SONNTAGSFRÜHSTÜCK DÜRFEN ES GERNE MAL PANCAKES ODER MARMELADENBRÖTCHEN SEIN.

GREEN-POWER-

SMOOTHIE

VOLLE POWER FÜR DEN TAG

DIE BRENNNESSEL IST REICH AN SEKUNDÄREN PFLANZENSTOFFEN, MINERALSTOFFEN UND VITAMINEN. AM BESTEN SCHMECKEN DIE JUNGEN TRIEBE DER PFLANZE.

200 g junge Brennnesselblätter

2 Bananen

4 Medjoul-Datteln (oder 6 normale getrocknete)

½ Limette

12 Walnusskerne

2 Handvoll Eiswürfel

FÜR 2 PERSONEN

Zubereitungszeit: ca. 10 Min.

Pro Portion ca. 260 kcal, 10 g EW, 9 g F, 33 g KH

1 Die Brennnesselblätter abbrausen (dabei Gummihandschuhe tragen) und gründlich trocken schleudern. Die Bananen schälen. Die Datteln entsteinen. Die Limettenhälfte auspressen.

2 Brennnesseln, Bananen, Datteln, Limettensaft, Walnusskerne und Eiswürfel mit 500 ml Wasser in der angegebenen Reihenfolge in einen Küchenmixer geben und auf höchster Stufe pürieren. Wer es flüssiger mag, kann noch mehr Wasser hinzugeben.

MEINE PRAXISTIPPS

Damit Brennnesseln beim Sammeln und Verarbeiten nicht brennen: Arbeitshandschuhe tragen! So können Sie die jungen Triebe der Pflanze problemlos abzupfen und in einer Plastiktüte aufbewahren. Sind die Brennnesselblätter einmal püriert, brennen sie nicht mehr, sondern zeigen nur noch ihre positive Wirkung.

Weil Brennnesseln stark entgiftend wirken, können empfindliche Personen mit einer abgeschwächten Variante beginnen: Ersetzen Sie einfach die Hälfte der Brennnesselblätter durch Kopfsalat oder Giersch.

GOOD MORNING

SUNSHINE

MACHT SATT UND IST GESUND

GRÜNE SMOOTHIES KÖNNEN MORGENS OPTIMAL VOM KÖRPER AUFGENOMMEN WERDEN, BELASTEN IHN NICHT, MACHEN ABER LANGE SATT.

200 g junger Spinat

1 reife Mango

2 Bananen

4 Stängel Minze

2 Handvoll Eiswürfel

AUSSERDEM

Holzspieße zum Garnieren (nach Belieben)

FÜR 2 PERSONEN

Zubereitungszeit: ca. 10 Min.

Pro Portion ca. 145 kcal, 4 g EW, 1 g F, 30 g KH

1 Den Spinat verlesen, in kaltem Wasser waschen und abtropfen lassen. Die Mango schälen und das Fleisch vom Stein schneiden. Die Bananen schälen, die Minze waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen.

2 Die Hälfte der vorbereiteten Zutaten mit der Hälfte der Eiswürfel und 400 ml Wasser in der angegebenen Reihenfolge in einem Mixer oder mit dem Pürierstab auf höchster Stufe pürieren (nach Belieben ein paar Mangowürfel und Spinatblätter zum Garnieren zurückbehalten). Wer es flüssiger mag, kann noch etwas mehr Wasser hinzugeben.

3 Den Smoothie in ein Glas geben und die andere Hälfte der Zutaten ebenso mixen. Nach Belieben die zurückbehaltenen Mangowürfel und Spinatblätter auf Holzspieße spießen und die Gläser damit garnieren.

MEIN TAUSCHTIPP

Anstelle von Spinat lassen sich für grüne Smoothies je nach Saison auch Mangold, Kopfsalat, Grünkohl oder Feldsalat verwenden. Klingt erst mal gewöhnungsbedürftig? Stimmt. Sie werden die Vorteile dieses gesunden und leichten Frühstücks jedoch bestimmt bald zu schätzen wissen.

IN DIESEM SHAKE UNWIDERSTEHLICH »CRUNCHY«, AUSSERDEM GESUND UND PROTEINREICH: HANFSAMEN SIND IN MEINER KÜCHE UNVERZICHTBAR!

HANF-KOKOS-SHAKE

IDEAL NACH DEM SPORT

3 EL geschälte Hanfsamen (siehe >)

1 junge Kokosnuss (siehe Tipp)

3–4 Medjoul-Datteln (oder 6–8 normale getrocknete)

1 Prise Bourbon-Vanillepulver

AUSSERDEM

1 L getrocknete Gojibeeren (Bioladen) oder 1 Stängel Minze zum Garnieren

FÜR 2 PERSONEN

Zubereitungszeit: ca. 15 Min.

Einweichzeit: ca. 8 Std.

Pro Portion ca. 710 cal, 10 EW, 60 F, 36 KH

1 Die Hanfsamen 8 Std. oder über Nacht in reichlich Wasser einweichen.

2 Am nächsten Tag die Kokosnuss öffnen: Dazu mit einem Messer die äußere Hülle an der oberen Spitze der Nuss rundherum einschlagen und den entstandenen Deckel abnehmen. Das Kokosnusswasser auffangen und mit Wasser auf 600 ml auffüllen. Das weiche, weiße Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Nuss lösen.

3 Die Hanfsamen abgießen, die Datteln entsteinen und zusammen mit dem Kokosfleisch, dem Kokoswasser-Wasser-Gemisch und dem Vanillepulver in einem Mixer zu einem glatten Shake pürieren.

4 Das Getränk auf zwei Gläser verteilen. Die Minze (falls verwendet) waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen. Das Getränk wahlweise mit den Gojibeeren bestreuen oder mit den Minzeblättchen garnieren.

MEIN TAUSCHTIPP

Die ganz jungen, noch grünen Kokosnüsse finden Sie in gut sortierten Asienläden. Noch häufiger werden dort sogenannte »Pagoden« angeboten: bereits geschälte und daher cremefarbene, spitz zulaufende junge Kokosnüsse. Wenn Sie keine bekommen, können Sie stattdessen für dieses Rezept 3 EL Kokoscreme aus dem Bioladen, gemixt mit 600 ml Wasser, verwenden.

CHIA-PUDDING

MIT MACADAMIA

PUDDING OHNE KOCHEN!

CHIASAMEN SIND EINE ENTDECKUNG, DIE SICH LOHNT: AUS IHNEN WIRD DER EINFACHSTE UND GESÜNDESTE PUDDING DER WELT.

12 Macadamianusskerne (möglichst ungesalzen)

2 Msp. Bourbon-Vanillepulver

2 Msp. Zimtpulver

2 Datteln (oder 2 TL Agavendicksaft; siehe >)

8 EL Chiasamen (siehe >)

FÜR 2 PERSONEN

Zubereitungszeit: ca. 10 Min.

Einweichzeit: ca. 2 Std.

Quellzeit: ca. 1 Std.

Pro Portion ca. 400 kcal, 12 g EW, 32 g F, 3 g KH

1 Die Nüsse ca. 2 Std. in reichlich Wasser einweichen.

2 Die Nüsse abgießen und zusammen mit 500 ml Wasser, Vanille, Zimt und Datteln (oder Agavendicksaft) in der Küchenmaschine oder im Mixer pürieren, bis eine glatte »Milch« entstanden ist.

3 Die Chiasamen einrühren und im Kühlschrank mindestens 1 Std. (besser über Nacht) quellen lassen, bis ein Pudding entstanden ist.

MEINE PRAXISTIPPS

Sie können diesen Pudding nach Belieben mit frischen Früchten garnieren, beispielsweise mit Mango oder Ananas.

Falls Sie keine Chiasamen finden, können Sie die Macadamiamilch auch pur genießen. Am besten passieren Sie sie dann nach dem Pürieren durch ein Sieb, geben die Gewürze erst danach hinzu und mixen noch einmal kräftig. Versuchen Sie das Rezept doch auch einmal mit Hasel- oder Cashewnüssen oder mit Mandeln! Selbst mit gesalzenen Macadamias geht’s zur Not: einfach das Salz gründlich abwaschen, bevor Sie die Nüsse einweichen.

MELONEN-SALAT

FÜR HEISSE SOMMERTAGE

DIE SONNENBLUMENKERNE MACHEN DEN MELONENSALAT ZU EINEM VOLLWERTIGEN, FRISCHEN FRÜHSTÜCK. FEIN AUCH ALS SNACK FÜR ZWISCHENDURCH!

300 g Wassermelone

300 g Charentais-Melone (ersatzweise Honig-, Cantaloupe- oder Galiamelone)

2 Stängel Minze

Saft von ½ Zitrone

1 Prise Zimtpulver

2 EL Sonnenblumenkerne

FÜR 2 PERSONEN

Zubereitungszeit: ca. 10 Min.

Pro Portion ca. 150 kcal, 4 g EW, 6 g F, 22 g KH

1 Die Melonen schälen, bei der Charentais-Melone die Fasern und Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Melonen in mundgerechte Stücke schneiden.

2 Die Minze waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen, hacken und mit dem Zitronensaft sowie dem Zimt unter die Melonen heben.

3 Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldbraun anrösten und über den Melonensalat streuen.

MEIN VERWANDLUNGSTIPP

Dieser Salat lässt sich fix in einen frischen Sommersmoothie verwandeln: einfach die Sonnenblumenkerne weglassen und alle anderen Zutaten zusammen mit einer Handvoll Eis in einem Mixer pürieren.

HIRSEAUFLAUF

MIT ÄPFELN

WARMER START IN DEN TAG

1 Dose Kokosmilch (400 ml)

180 g Hirse

4 EL Agavendicksaft (siehe >)

½ TL Zimtpulver

1 gestrichener TL Bourbon-Vanillepulver

1 Prise Salz

2 große Äpfel

AUSSERDEM

Auflaufform (ca. 25 x 15 cm)

vegane Margarine (siehe >) für die Form

4 EL Zucker

FÜR 4 PERSONEN

Zubereitungszeit: ca. 20 Min.

Kühlzeit: ca. 1 Std.

Backzeit: ca. 35 Min.

Pro Portion ca. 480 kcal, 7 g EW, 21 g F, 65 g KH

1 Die Dose Kokosmilch für mindestens 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

2 Die Hirse in einem Sieb mit heißem Wasser abspülen, dann mit der doppelten Menge Wasser in einen Topf geben und aufkochen. 2 Min. bei mittlerer Hitze offen kochen, danach die Hitze herunterschalten und die Hirse zugedeckt ca. 15 Min. quellen lassen, bis sie das Wasser vollständig aufgesogen hat.

3 Die gekühlte Kokosmilch-Dose öffnen, das feste Kokosmus mit einem Löffel abheben und mit Agavendicksaft, Zimt, Vanille und Salz in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts verrühren. Sollte die Masse zu fest sein, kann sie mit der flüssigen Kokosmilch verdünnt werden, die in der Dose zurückgeblieben ist. Dann vorsichtig die gekochte Hirse unterrühren.

4 Den Backofen auf 200° vorheizen (Umluft 180° ohne Vorheizen). Die Äpfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Die Auflaufform mit Margarine einfetten, mit dem Zucker ausstreuen und dachziegelartig mit den Apfelscheiben auslegen.

5 Die Hirse-Kokos-Masse darauf verteilen und den Auflauf im heißen Backofen (unten) in ca. 35 Min. goldbraun überbacken.

MEINE PRAXISTIPPS

Eine Küchenwaage brauchen Sie für dieses Rezept nicht: Kochen Sie einfach 1 Tasse Hirse mit 2 Tassen Wasser. Einfach zu merken, einfach zu machen.

Übrigens: Die flüssigen Bestandteile der Kokosmilch, die in diesem Rezept nicht verwendet werden, können Sie für den Hanf-Kokos-Shake von > anstelle des Kokosnusswassers verwenden. Oder Sie geben sie in einen frischen Fruchtsmoothie.

AUCH VEGANISTAS LASSEN SICH GERN BEKOCHEN. DIESES REZEPT IST EINE ERFINDUNG MEINES FREUNDES, DER ES MIR OFT AM WOCHENENDE ZUM FRÜHSTÜCK ZUBEREITET.

VANILLA PANCAKES

MIT MANGO-MANDEL-CREME

LOCKER UND FLUFFIG

FÜR DIE CREME

1 reife Mango

100 g blanchierte Mandeln (ersatzweise Mandelstifte oder Mandelblättchen)

2 EL Holunderblütensirup (ersatzweise Agavendicksaft, siehe >)

1 Msp. Bourbon-Vanillepulver

FÜR DIE PANCAKES

150 g Weizenmehl (Type 405)

50 g Zucker

1 gehäufter TL Backpulver

375 ml Sojamilch (siehe >)

½ TL Bourbon-Vanillepulver

AUSSERDEM

1 EL Kokosöl zum Braten

FÜR 4 PERSONEN

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

Pro Portion ca. 440 kcal, 12 g EW, 18 g F, 56 g KH

1 Für die Creme die Mango schälen und das Fleisch vom Stein schneiden. Die Hälfte des Fruchtfleischs in Spalten schneiden und beiseitelegen, die andere Hälfte mit Mandeln, Holunderblütensirup, Vanille und 100 ml Wasser in einer Küchenmaschine oder einem Mixer fein pürieren. Sollte die Creme zu fest sein, kann sie mit Wasser verdünnt werden.

2 Für die Pancakes Mehl, Zucker, Backpulver, Sojamilch und Vanille in einer Schüssel mit dem Schneebesen zu einem dünnen Teig verrühren.

3 In eine große beschichtete Pfanne ⅓ TL Kokosöl geben und mit Küchenpapier verteilen. Die Pfanne erhitzen und mit einer Kelle Pancake-Teig hineingeben, sodass kleine Fladen von ca. 6 cm Ø entstehen. Die Pancakes bei mittlerer Hitze ca. 1 Min. backen, bis die Oberseite Blasen wirft (falls sie auf der Unterseite zu schnell bräunen, die Hitze reduzieren). Dann wenden und weitere 30 Sek. anbraten. Den Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Fertige Pancakes im Backofen bei 100° (Umluft 80°) warm halten.

4 Die Vanilla Pancakes zusammen mit der Mandel-Mango-Creme servieren und mit den übrigen Mangospalten garnieren.

MEIN PRAXISTIPP

Zu viel Öl in der Pfanne lässt die Pancakes leicht anbrennen. Deshalb verteile ich immer nur eine Spur Kokosöl mit Küchenpapier darin. Aber passen Sie auf Ihre Finger auf, sobald die Pfanne heiß ist!

SONNTAGSBRÖTCHEN

MIT SCHNELLER PFLAUMENKONFITÜRE

DER PERFEKTE SONNTAG: ERST LANGE AUSSCHLAFEN UND DANN SO RICHTIG AUSGIEBIG FRÜHSTÜCKEN. AM LIEBSTEN MIT DIESEN BANANENBRÖTCHEN. GIBT’S DAZU DANN NOCH MEINE RATZFATZ-PFLAUMENKONFITÜRE, SCHWEBE ICH IM FRÜHSTÜCKSHIMMEL!

SÜSSER SONNTAG-MORGEN

FÜR DIE KONFITÜRE

500 g blaue Pflaumen

6 EL Agavendicksaft (siehe >)

2 Kardamomkapseln

1 Msp. Bourbon-Vanillepulver

½ TL Guarkernmehl (ersatzweise ⅓ TL Agar-Agar; siehe >)

FÜR DIE BRÖTCHEN

125 ml Sojamilch (siehe >)

500 g Weizenmehl (Type 550)

1 Würfel Hefe (42 g)

80 g Zucker

60 g Cashewnusskerne

2 Bananen

80 g weiche vegane Margarine (siehe >)

1 Prise Salz

½ TL Zimtpulver

1 Pck. Bourbon-Vanillezucker

AUSSERDEM

Springform (26 cm Ø)

vegane Margarine für die Form

1 Glas mit Schraubdeckel (ca. 500 ml Inhalt)

FÜR 12 BRÖTCHEN UND 1 GLAS KONFITÜRE À 500 ML

Zubereitungszeit: ca. 50 Min.

[collapse]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *